Bewerbungstraining mit den Wirtschaftsjunioren

Große Aufregung herrschte am 1. April ab 13 Uhr im Schulhaus unserer Schule. Viele fragten sich, warum unsere Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufen teilweise mit Hemd und Krawatte oder im schicken Kleid herumliefen. Diese hatten nämlich am Nachmittag ein „Date“ mit einem Vertreter aus zehn namhaften Firmen der Region zu einem Bewerbungsgespräch. Die Fachschaft Wirtschaft organisierte in Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsjunioren Schwandorf das alljährlich stattfindende Bewerbungstraining. Bereits im Vorfeld mussten die Schülerinnen und Schüler im Fach IT eine komplette Bewerbungsmappe erstellen. Diese wurde dann von Personalchefs bzw. Mitgliedern der Wirtschaftsjunioren genau unter die Lupe genommen, bewertet und mit Verbesserungsvorschlägen versehen. Am 1. April hatten die Neuntklässler dann einen Termin zu einem Vorstellungsgespräch erhalten. Vertreter von der AOK, Flachglas Wernberg, IHK, Quadrus Schmidgarden, der Bundespolizei, Sparkasse, Nabaltec AG, Asklepios Klinik oder der Physio Praxis Bauer nahmen sich pro Schüler 20 Minuten Zeit, um ihn zunächst in einmn Gespräch näher kennen zu lernen und dann mit ihm die Bewerbungsmappe zu besprechen. Die Schüler mussten sich wie in einem realen Vorstellungsgespräch auf den Ausbildungsberuf, die Firma etc. vorbereiten und das erworbene Wissen zum Thema Bewerbung aus dem Unterricht anwenden. Die Wirtschaftsjunioren zeigten sich sehr zufrieden mit der Qualität der meisten Bewerbungsunterlagen. Wie auch in der realen Situation wurden Bewerbungen mit z. B. fehlendem Zeugnis etc. bereits im Vorfeld aussortiert und diese Schüler erhielten somit keine Einladung zu diesem wertvollen Training.
Es war sehr erfreulich, wie ernst unsere Neuntklässler diese Veranstaltung nahmen. Hinterher bestätigten sie, dass die Aufregung und die nassen Hände völlig unbegründet waren und sie aus dem Vorstellungsgesprächen wertvolles Feedback und nützliche Tipps für eine „echte“ Bewerbung mit nach Hause nehmen konnten.

Katrin Dietl